Titel

Text

Title
Text

EU-Energielabel für Staubsauger

Seit 1. September 2014 gibt es ein EU-Energielabel für Staubsauer. Damit Ihnen die Angaben bei der Kaufentscheidung helfen können, haben wir hier eine kurze Erklärung für Sie zusammengestellt. Betroffen sind nur netzbetriebene Staubsauger. Für Nasssauger, kombinierte Nass- und Trockensauger, Saugroboter, Industriestaubsauger, Zentralstaubsauger und akkubetriebene Staubsauger sowie Staubsauger für den Außenbereich gibt es kein Energielabel.

Energieeffizienzklasse:

Die grünen bis roten Balken auf dem Piktogramm kennzeichnen die Klassen A (Beste) bis G (Schlechteste). Ein Staubsauger der höchsten Energieeffizienzklasse A (weniger als 28 Kilowattstunden) verbraucht ca. 50% weniger Strom als ein Modell der Klasse F. Geräte der niedrigsten Klasse G brauchen mehr als 58 kWh pro Jahr.

Jährlicher Energieverbrauch:

Für die Berechnung des durchschnittlichen Jahresenergieverbrauch wird eine Fläche von 87 m² angenommen, die 50 mal eine Stunde lang gesaugt wird (also durchschnittlich einmal pro Woche).

Staubemissionsklasse: Staubemissionsklasse Symbol

An der Staubemissionsklasse A (Beste) bis G (Schlechteste) eines Staubsaugers lässt sich ablesen, wie sauber seine Abluft ist. Der Wert gibt an, wie viele Prozente des aufgenommenen Staubes durch das Gerät wieder abgegeben werden. Wesentlich ist hier die Filterwirkung/-qualität. Gehört das Gerät zu Klasse A, gelangen bei maximalem Luftstrom weniger als 0,02 Prozent des eingesaugten Staubs wieder in den Raum. Bei der Klasse B sind es zwischen 0,02 und 0,08 Prozent. In der Klasse G liegt der Wert bei mehr als 1,0 Prozent.

Schallleistungspegel: Schallleistungspegel Symbol

Gibt die Lautstärke (Betriebsgeräusch) in dB an. Messgrundlage ist hier die Lautstärke direkt am Gerät auf einem Normteppich im eingeschalteten Zustand. Um sich unter dB etwas vorzustellen, können Sie davon ausgehen das ein Fön ca. 80 Dezibel und ein Fernseher auf Zimmerlautstäre aus einen Meter Entfernung ca. 60 Dezibel hat.

Teppichreinigunsklasse: Teppichreinigunsklasse Symbol

An der Teppichreinigungsklasse A (Beste) bis G (Schlechteste) lässt sich ablesen, wie gut der Staubsauger einen Normteppich reinigt. Da Teppiche schwieriger zu reinigen sind, gelten andere Werte als beim Hartboden. Für die Klasse A sind 91 Prozent des Staubs aufzusaugen. Pro Klasse sinkt der Wert um 4 Prozentpunkte. Für die Klasse G müssen es noch mindestens 67 Prozent sein.

Hartbodenreinigunsklasse: Hartbodenklasse Symbol

Die Hartbodenreinigungsklasse A (Beste) bis G (Schlechteste) zeigt, wie gut das Gerät auf glattem Untergrund reinigt, also beispielsweise Laminat, Parkett oder Fliesen. Gemessen wird die Leistung bei maximaler Saugstufe auf einer Holzplatte, die mit einer diagonalen Ritze versehen ist. Der Unterschied zwischen den einzelnen Klassen liegt bei je drei Prozentpunkten.

EU-Energielabel Staubsauger